Künstler-Lizenzabrechnungen erstellen


Der digitale Musikvertrieb wird immer komplexer. Als Record Label stehen Sie vor der Aufgabe, jeden Umsatzposten, der auf einer schier endlosen Zahl an Vertriebsplattformen erzeugt wurde, zu erfassen und abzurechnen. 

Jedem der beteiligten Künstler steht seine individuelle Gutschrift zu und das bei Beträgen, die durch die Diversifizierung der Verkaufswege immer weiter zerstückelt werden. Diese Arbeit kann zunächst erschrecken, aber mit Hilfe von ALV wird sie zum Kinderspiel.


Wie nimmt ALV die Abrechnung vor?

Wenn Sie eine Abrechnung für einen Künstler, zu einer Veröffentlichung oder für das gesamte Label erstellen, sucht sich ALV automatisch alle benötigten Daten zusammen und verarbeitet sie. Sie wählen den gewünschten Zeitraum und ALV ermittelt

  • welche Verkaufsdaten in den Zeitraum fallen
  • welche VÖ/Alben bzw. Tracks involviert sind
  • welche Verträge an den Tracks hängen
  • welche Beteiligten in den Verträgen vorkommen

Durch die Verknüpfung dieser Informationen lassen sich individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Kalkulationen erstellen.

 

Dabei spielt die Anzahl der Datensätze keine Rolle. ALV ist mit Abstand die schnellste Cloud-Lösung zur Verarbeitung von physischen und digitalen Erlösen in der Musikwirtschaft.

 

Heraus kommen klar nachvollziehbare Gutschriften im Excel-Format, die Sie direkt an die beteiligten Personen verschicken können.

 

ALV erstellt zunächst eine Gutschrift für jede Person einzeln, die alle Posten für Beteiligungen an Veröffentlichungen zusammenfasst. Darüber hinaus erhalten Sie für jeden Artist eine Aufschlüsselung der Einnahmen nach beteiligter Veröffentlichung. So können Sie Ihren Künstlern anschaulich und transparent aufzeigen, wieviel sie wo eingenommen haben.

 

Rechts eine Ansicht des zusammenfassenden Deckblatts mit Erlösen, Retouren-Rücklagen, verrechenbaren Kosten sowie der Vorschuss-Rechnung. Hierunter die Reiter der von ALV generierten Excel-Abrechnungen sowie ein Ausschnitt der Detailansicht digitaler Erlöse.

Küntler-Abrechnungen erstellen Sie in ALV auf Knopfdruck
Deckblatt der von ALV generierten Excel-Abrechnung (Muster)

Die Excel-Reiter einer Künstler-Abrechnung in ALV
Die Excel-Reiter einer Künstler-Abrechnung in ALV
Die Detailansicht der digitalen Verkäufe / Streams für den Künstler
Die Detailansicht der digitalen Verkäufe / Streams für den Künstler

Kontrolle mit ALV

Durch die automatische Verarbeitung Ihrer Daten sparen Sie nicht nur Zeit. ALV unterstützt Sie auch darin, dass Ihre Abrechnungen korrekt vollzogen werden. Neben automatischen Fehlerprüfungen, die im Hintergrund ablaufen, können Sie auf Wunsch eine komplette Abrechnungsdatenprüfung vornehmen. 

Hierbei werden noch einmal alle zur Abrechnung herangezogenen Positionen in einer Excel-Tabelle aufgelistet - mit konkreten Angaben, was mit diesen geschehen ist. Sollten Fehler aufgetreten sein, können diese hier eindeutig nachvollzogen werden. ALV nimmt Ihnen viel Arbeit ab, aber niemals die Kontrolle aus der Hand.


Kosten, Rücklagen und Vorschüsse verrechnen


ALV unterstützt Sie nicht nur bei der grundlegenden Künstler-Abrechnung, sondern bietet praxisnah Möglichkeiten, Positionen, die im praktischen Labelbetrieb häufig anfallen, zu verrechnen. Sie können

  • verrechenbare Kosten (Split-Costs) angeben
  • Retouren-Rücklagen einstellen und auflösen
  • Vorschüsse und ihren Abbau verwalten

Alle drei Positionen können in den allgemeinen Abrechnungsprozess integriert werden. ALV passt jeweils die Auszahlungen an und Sie müssen sich nicht mehr merken, wann welcher Künstler weshalb wieviel mehr oder weniger bekommt. Ersparen Sie sich die Nebenher-Verwaltung in zahllosen Excel-Dateien und verschenken Sie kein Geld an Dritte.


Vorschüsse

Wenn Sie etwa Vorschüsse gewähren, so können diese nicht nur den einzelnen Personen, sondern darüber hinaus den einzelnen Veröffentlichungen bzw. Tracks zugeordnet werden, sodass ein Abbau durch Verkaufserlöse individuell erfolgt. Alternativ zu der automatischen Verrechnung besteht zudem die Möglichkeit, den Betrag manuell anzupassen. 

Die Felder die Ihnen zur Verfügung stehen sind

  • Vorschuss-Verrechnungen
  • Eingetragen von
  • Eintragung
  • Gutschrift
  • Restbetrag

Vorschüsse als Label verwalten

Verrechenbare Kosten

Gleiches gilt für verrechenbare Kosten, die Sie sich mit den Künstlern teilen (sog. Split Costs). Geben Sie einfach an, wofür ein Betrag verwendet wurde und bestimmen Sie, zu welchen Anteilen dieser von den jeweiligen Parteien in welchem Zeitrahmen übernommen wird. Auf diese Weise behalten Sie Ihre Kosten im Griff und bieten Ihren Künstlern eine hohe Transparenz, was die Zusammenarbeit positiv beeinflusst.

Ihnen stehen folgende Felder zur Verfügung:

  • eine Bezeichnung - vordefiniert oder frei wählbar
  • einen Kostenbetrag in Euro
  • einen Abrechnungszeitraum für die Verrechnung
  • ein (optionales) Kosten-Splitting mit dem Künstler

sowie weitere informative Daten wie das Zahldatum, die VÖ-Zuordnung (falls der Vertrag mit mehreren VÖ verknüpft ist) und ein Notizfeld. 


Kosten & Salden als Label verwalten

Retouren-Rücklagen

ALV unterstützt darüber hinaus die Verwaltung von Retouren-Rücklagen. Haben Sie eine entsprechende Regelung getroffen, werden die Abrechnungen automatisch durch die entsprechenden Beträge angepasst. Die Software behält dabei nicht nur die Retourenrücklagen ein, sondern zahlt sie den Vereinbarungen folgend auch automatisch wieder aus, wenn die vorgesehene Laufzeit verstrichen ist. 

Die Felder die Ihnen zur Verfügung stehen sind

  • Ursprung der Rücklage
  • Rückstellung im
  • Auflösung im
  • Erfasst am
  • Betrag
  • Rücklage

Retouren-Rücklagen als Label verwalten